Archive for Juli 2007

potter-theory

Juli 19, 2007

I suppose the following things will happen in „hp and the deathly hallows“:

1) Snape turns out not to be a villain but a good guy. He sacrifices his life saving Harry (maybe also Draco) and killing Voldemort.

2) Hermione and Ron realize their love for each other

PS:  Gee, I really hope Dumbledore stays dead.

… well. That was my theory so far. I am not involved in all these internet-discussion boards concerning the potter-plot, but I wanted to get mine online today. So that I have a prove that  I was right 🙂

Advertisements

Sieg des Intellekts

Juli 11, 2007

Dass Unisachen manchmal von höchsten Zufällen (… ich hab nicht „Willkür“ gesagt. Würde ich jemals „Willkür“ sagen?) abhängen, ist allgemein bekannt. Ein wenig gute Rhethorik und eine große Portion Glück führen manchmal zu recht brauchbaren Ergebnissen. Da jubelt der kleine Pragmatiker in mir. Und der kleine Diplomat lehnt sich nach erfolgreicher Mission zurück und lächelt.

Also, es steht fest: Nur noch die Diplomarbeit und „Grundlagen der BWL“ und wir sind gemachte Leute.

die liebenswerten Bibliotheksbewohner

Juli 10, 2007

Da ich die Bibliothek jetzt immer wieder aufsuche, wollte ich die lustigen Leute vorstellen, die mir bei meinen Bibliotheksausflügen in den Sommerferien unterkommen.

1) Amerikanische Tramper Gutgelaunte, etwas ungewaschene Burschen, die sich einfach im Untergeschoss auf die Ledercouches hauen und dort (lobenswert geräuschlos für Amerikaner) chillen.

2)Die Mitdiplomanden/Dissertanten. Teils völlig überdreht auf Schwätzchen aus, teils verbissen den Kopierer beschimpfend, teils stumm und bewegungslos hinter einem Stapel Büchern verkrochen, teils wie rastlose Raubtiere zwischen den Rollen der Zeitschriftensammlung einherschreitend teilen sie mit mir das Rechercheschicksal.

3) Bibliothekspersonal. Manchmal muss ich denken, dass das schlimm ist. Sie sehen ihre ganze Arbeitszeit lang nicht das Sonnenlicht und schlichten permanent Bücher und Zeitschriften in Regale ein, und atmen beständig diese Bibliotheksluft. Das sind Menschen, die lesen keine Bücher. Die tragen sie nur herum*.

4) Nicht an Diplomarbeit oder Doktorarbeit arbeitende Studenten, die sich auf der Suche nach Lehrbüchern begeben, die ihnen den Strandurlaub .. .äh… versüßen, damit sie direkt nach den Ferien eine Prüfung ablegen können. Ja, voll der guten Vorsätze sind sie, man weiß es, man war selbst mal so.

5) Professoren. Bislang keine gesichtet. Soll es angeblich aber auch geben. Es gibt eigentlich nur zwei Gründe, warum man sie nicht in der Bibliothek sieht: a) sie haben alle Bücher bei sich gehortet oder b)sie benötigen keine Bücher zur Forschungsarbeit. *hm*

—-

*(Womit ich nicht sagen will, dass sie ungebildet sind. Ich möchte nur feststellen, dass die ihnen zugewiesene Arbeit nur im Sortieren, nicht aber im Lesen besteht. Also, alle, die glauben, in der Bibliothek arbeiten ist die Erfüllung für Leute, die gerne lesen: ihr irrt euch.)

ich mag diese abgefahrenen Übersetzungen aus dem Asiatischen.

Juli 6, 2007

Eine Sprache, so blumig, dass man sie einfach nicht in dieses keltisch-nüchterne Englisch zu zwängen vermag. Noch weniger natürlich ins Deutsche.

Bright red tears traced by a trembling finger, I had nothing to lose, nothing to lose It crashes through the dark memories. The last smile wavered, and disappears, And the warmth is all that’s left. Your kind and gentle words can’t heal me now, This body’s only dedicated to the never ending fight…

(Gackt: redemption. Übersetzung aus dem Internet geklaut.)

Bibliothekswahnsinn

Juli 3, 2007

Warum gibt es an der Theologischen Fakultät aktuellere Lehrbücher zum deutschen Verfassungsrecht als an der Juridischen?
Und warum gibt es einen Status namens „nicht entlehnbar“?
Und warum ist alles, was ich dringend brauche im Handapparat irgendwelcher Professoren, die ich dann um das Buch („Nur eine halbe Stunde. Nur einen kleinen Blick. Bittäääää“) anbetteln muss?
Und warum muss ich die sonnigen Tage im 2. Untergeschoss der düsteren Bibliothek verbringen während normale Leute Yachting oder zumindest Planschbeckerei betreiben?
*Buhuuuuuu*

Juli 3, 2007

*neineineineinein*
Diplomarbeit is gar nicht fein
mein innrer Hund der ist ein Schwein

Juli 1, 2007

Umziehen ist elend. Kartons packen, Zeug schleppen, sich mit vertragsbrüchigen Vermietern der Altwohnung rumstreiten, Internet und Co. abmelden, die neue Wohnung ausmalen lassen und für dort Sachen arrangieren…

XX
…. hier noch ein Foto von uns und der neuen Wohnung, unmöbliert, im Hintergrund die Anschlüsse für die Küche, in unseren Händen der edle Mietvertrag.